Übersicht der Feriendomizile

Die Auswahl an hundefreundlichen Ferienunterkünften ist gross.
Doch für was soll man sich entscheiden?
Dies ist zunächst einmal eine Frage der Kosten. Die preiswerteste Möglichkeit ist eine Ferienwohnung, meist gross genug für eine Familie mit zwei Kindern und Hund(en).
Als nächstes folgt das Ferienhaus für bis zu 8 Personen mit Hund(en). Die Kosten liegen meist höher als bei einer Ferienwohnung, dafür ist der Komfort auch besser. Vielfach ist ein eingezäunter Garten vorhanden, es gibt Hundeteiche und Hundeduschen, einige Vermieter bieten sogar Agility-Geräte an.

Wer sich im Urlaub nicht selbst versorgen möchte, ist in einer Pension gut aufgehoben. Hier gibt es Frühstück, den restlichen Bedarf deckt man in den Restaurants der Umgebung. Die Kosten sind recht niedrig, allerdings gibt es keinen besonderen Komfort.
Die Spitzenposition nehmen die Hotels ein. Die Preise sind sehr unterschiedlich, je nach Klassifizierung. Meist kann man Halb- oder Vollpension zubuchen. Wobei es schon einen Unterschied macht, ob man ein normales Hotel wählt, in dem Hunde willkommen sind oder ein reines Hundehotel, wo man in der Regel nur Hundehalter als Gäste akzeptiert.

Die günstigste Art, Ferien mit Hund zu machen, sind Campingplätze, allerdins muss man dann schon einen Wohnwagen oder Wohnmobil besitzen, mietet man dies, wird die Sache doch recht teuer. Und schliesslich gibt es noch die Möglichkeit, eine Flusskreuzfahrt zu buchen.
Ob Sie nun Urlaub mit Hund in der Ferienwohnung, einem Ferienhaus, einer Pension, einem Hotel oder einem Campingplatz machen wollen, bei www.rudelurlaub.de finden Sie bestimmt das passende Objekt.

(2122)