Urlaub mit Hund in Europa

Europa wächst zusammen.

flagge_europa

Durch die #Schengener Abkommen ist das Reisen in Europa wesentlich erleichtert worden. Die lästigen Grenzkontrollen mit Schlangenbildung und langen Wartezeiten an den Grenzübergängen gehören der Vergangenheit an.
Auch das Reisen mit dem Hund oder anderen Kleintieren innerhalb Europas ist einfacher geworden. Der EU-Heimtierausweis mit dem Eintrag einer gültigen Tollwut-Impfung ist, neben einem Transponder-Chip, seit dem 03.07.2011 in allen EU-Staaten vorgeschrieben.
Man sollte also vor dem Antritt einer Urlaubsreise mit dem Vierbeiner prüfen, ob die Impfung noch aktuell ist.

Europa bietet eine unglaubliche Vielfalt an Urlaubszielen. Und jedes Land hat seine Besonderheiten.
Wo man mit seinem #Hund #Urlaub machen will, hängt auch davon ab, was man im Urlaub mit dem Hund machen will. Ist der Hund eine Wasserratte, so empfiehlt es sich, an den Strand zu fahren, egal ob Nord- oder Ostsee, Mittelmeer oder Atlantikküste.
Aber Vorsicht! Nicht an allen Stränden kann sich der wasserliebende Vierbeiner zu jeder Zeit ausleben. Vielfach gibt es ausgewiesene Hundestrände, während an den anderen Stränden der Hund an der Leine zu führen ist. Ein Tipp: im Herbst, also nach der „Saison“, sind diese Strände weitgehend menschenleer und der Hund kann sich bei erträglichen Temperaturen austoben, ohne dass dies jemand stört.
Zum Wandern mit dem Hund bietet sich das Binnenland an, ob Heide, Mittelgebirge oder Hochgebirge, hängt auch von der Kondition des Hundehalters ab. Zum Thema #Bergwandern mit Hunden erscheinen in unserem #Blog regelmäßig Beiträge, die Touren beschreiben.

Hier finden Sie die Übersicht der Länder, die bei www.rudelurlaub.de vertreten sind.
Durch den Klick auf die Flagge erreicht man die Seite, welche alle hunderelevanten Informationen und auch allgemeine Reisetipps zu dem jeweiligen Land enthält.

flagge_BE flagge_DK flagge_DE

flagge_FR flagge_IE flagge_IT

flagge_HR flagge_AT flagge_PL
flagge_SE flagge_CH flagge_ES
flagge_CZ flagge_HU

(1671)